Wir sind 2010 Sponsor der Sidecar-Teams Tim Reeves und Kurt Hock


Meldungen von 2010:

Hockenheimring, 19. September 2010: Die vorzeitig gekürten Deutschen Meister, Markus Schlosser/Thomas Hofer (SUI) gewannen auf dem Hockenheimring den letzten Lauf der IDM Saison 2010. Die Polesetter setzten sich vor 29.520 Zuschauern gegen die neuen Weltmeister Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/SUI) in einem spannenden Rennen durch. Päivärinta Hänni führten die meiste Zeit das Rennen an, machten aber in der letzten Runde einen Fehler und Schlosser/Hofer übernahmen die Spitze. Kurt Hock/Enrico Becker (GER) konnten am Anfang noch gut mithalten und übernahmen sogar kurz die Führung, konnten aber dann die Pace nicht mehr hochhalten und mussten schnell abreißen lassen. (Quelle: IDM) mehr...

 

IDM-Enstandstand (nach 8 von 8 Läufen):

  1. Schlosser 182
  2. Hock 133
  3. Päivärinta 125
  4. Robert Zimmermann/Maik Ziegler (GER) 88
  5. Gürck 67
  6. Stefan Kiser/Helmut Engelmann (SUI/GER) 64
Die 3. in Hockenheim: Kurt Hock/Enrico Becker (Quelle: IDM)

Magny Cours, 11. September 2010: Tim Reeves und Gregory Cluze hatten ein bitter-süßes Rennwochenende in Magny-Cours, Frankreich beim letzten FIM WM Rennen diesen Jahres. Obwohl sie das Rennen gewannen, verpassten sie den WM-Titel mit nur sechs Punkten. Das Duo erzielte seinen zweiten Sieg in dieser Saison und erreichte seinen fünften aufeinander folgenden Podiumsplatz und musste sich im Gesamtklassement mit 132 Punkten nur Pekka Paivarinta und Adolf Hanni, welche das Rennen auf Platz 5 beendeten, geschlagen geben. Kurt Hock und Enrico Becker kamen auf einen hervorragenden vierten Platz. Am kommenden Wochenende startet das 8. und letzte IDM Rennen in Hockenheim, wir drücken unseren Jungs wie immer kräftig die Daumen! mehr...

Sieg in Magny Cours (Photo by Mark 'Wally' Walters)

Assen, 25. August 2010: Die Schweizer Markus Schlosser/Thomas Hofer gewannen nicht nur das Rennen auf dem TT Circuit Assen, sondern sicherten sich auch den nächsten Titelgewinn in der IDM Sidecar. Für Schlosser ist das der vierte Titel nach 2006, 2007 und 2009.

Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/SUI) konnten dem führenden Gespann zu Beginn folgen, mussten dann aber abreißen lassen. Kurt Hock/Enrico Becker (GER) legten einen guten Start hin und konnten kurz an Päivärinta/Hänni vorbeigehen, konnten Position zwei aber nicht halten und mussten auch die Gaststarter Ben Birchall/Tom Birchall (GBR) vorbeilassen und sich mit Rang vier begnügen. Hock/Becker konnten sich dennoch über die Punkte für Platz drei freuen, da Birchall/Birchall als Gaststarter keine Punkte bekommen. . (Quelle: IDM ) mehr...

 

IDM-Punktestand (nach 7 von 8 Läufen):

  1. Schlosser 157
  2. Hock 117
  3. Päivärinta 105
  4. Robert Zimmermann/Maik Ziegler (GER) 79
  5. Uwe Gürck/Manuel Eckert (GER) 57
  6. Stefan Kiser/Helmut Engelmann (SUI/GER) 57
Jetzt mit neuen Helmen unterwegs: Kurt Hock und Enrico Becker in Assen (Bildquelle: www.hock-racing.de)


Sachsenring, 18. Juli 2010: Kurt Hock hat am Sonntag den Großen Preis von Deutschland der Motorräder mit Seitenwagen vor rund 70 000 Zuschauern auf dem Sachsenring gewonnen. Mit seinem derzeitigen Beifahrer Michael Hildebrand ließ der Oberurseler die gesamte Weltelite hinter sich und siegte mit 4,3 Sekunden Vorsprung. Eingangs der 3. Runde zogen sie an Tim Reeves/Gregory Cluze, die von der Pole Position gestartet waren und auf Platz 2 landeten, vorbei und gaben die Führung bis zum Fallen der schwarz-weiß karierten Flagge nicht mehr ab.

In der Weltmeisterschaftstabelle hat sich Kurt Hock, der dort zusammen mit Stammbeifahrer Enrico Becker geführt wird, vom fünften auf den vierten Rang verbessert. Weil er die beiden Rennen in Rijeka/Kroatien mangels eines Beifahrers auslassen musste, kann er in den Kampf um die WM-Krone nicht mehr eingreifen. Den werden beim Finale am 11. September in Magny-Cours/Frankreich Reeves/Cluze und Päivärinta/Hänni ausfechten, wobei dem Finnen und dem Schweizer selbst bei einem Sieg des Engländers ein 11. Platz zum Titelgewinn reichen würden. (Quelle: Hock-Racing.de) mehr...

 

WM-Punktestand (nach 4 von 5 Läufen):

  • Päivärinta (FIN) 127 Punkte
  • Reeves (GBR) 107 Punkte
  • Birchall (GBR) 99 Punkte
  • Hock (GER) 74 Punkte
  • Moser (AUT) 68 Punkte
  • Remse (SLO) 39 Punkte.
Siegerehrung auf dem Sachsenring (Bildquelle: Mark "Wally" Walters)

Salzburgring, 04. Juli 2010: Markus Schlosser/Thomas Hofer gewannen die High-Speed-Hatz auf dem Salzburgring vor 15.200 Zuschauern vor den Polesettern Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/SUI). Markus Schlosser/Thomas Hofer (SUI) verloren beim Gerangel in der ersten Schikane zwei Plätze, konnten sich aber schon in Runde zwei wieder bei Mike Roscher/Andy Wolfram (GER) vorbeidrücken und zwei Runden später übernahmen sie die Spitzenposition. Trotz eines Blitzstarts von Position vier auf zwei, mussten Kurt Hock/Michael Hildebrand (GER) die Führenden ziehen lassen und sich mit Platz drei begnügen. mehr...

IDM-Punktestand (nach 5 von 8 Läufen):

  1. Schlosser 107
  2. Päivärinta 85
  3. Hock 81
  4. Robert Zimmermann/Maik Ziegler (GER) 53
  5. Uwe Gürck/Manuel Eckert (GER) 46
  6. Roscher 42
Überholmanöver Hock Schlosser (Bildquelle: IDM)

Sachsenring, 20. Juni 2010: Das Schweizer Sidecarteam Schlosser/Hofer gewann an diesem Wochenende sein zweites Rennen auf dem Sachsenring beim 4. IDM Lauf der Saison 2010. Schon vom Start weg setzten sie sich gegen Kurt Hock/Michael Hildebrand (GER) durch. Mike Roscher/Andy Wolfram (GER) konnten ihren dritten Startplatz verteidigen und feierten ihren ersten Podestplatz 2010. Die Meisterschaftsführenden Pekka Päivärinta/Adolf Hänni waren beim Spektakel vor 27.500 Fans nicht dabei, weil sie am Weltmeisterschaftslauf in Rijeka/Kroatien teilnahmen. Dort belegten sie im Sprint Race vor den Teams Reeves und Moser den 1. Platz. Im Gold Race kamen sie hinter Tim Reeves, der nun WM Zweiter ist, ins Ziel. mehr...

Sieg im Gold Race 2010 Rijeka / Kroatien

Nürburgring, 30. Mai 2010: Polesetter Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/SUI) gewannen das verkürzte Regenrennen der IDM Sidecar auf dem Nürburgring. Kurt Hock/Michael Hildebrand (GER), die lange Zeit das Rennen anführten, mussten sich nach einem Dreher in Runde zehn mit dem zweiten Rang zufrieden geben. Michael Hildebrand fuhr sein erstes Rennen zusammen mit Kurt Hock, da sich Stammbeifahrer, Enrico Becker (GER), beim zweiten Lauf in der Motorsport Arena Oschersleben schwer verletzte. Der amtierende Meister, Markus Schlosser/Thomas Hofer (SUI), hatte mit Reifenproblemen zu kämpfen und erreichte am Ende den dritten Platz. mehr...


Oschersleben, 16. Mai 2010: Das 2. IDM Rennen vor 12.500 Zuschauern in der Motorsportarena Oschersleben wurde von einem schweren Unfall überschattet, in welchem die in Führung liegenden Kurt Hock/Enrico Becker und die zu überrundeten Christian Ruppert/Ursula Ruppert verwickelt waren. Während Kurt Hock unverletzt blieb, wurde Enrico Becker noch am Abend in einer Magdeburger Klinik am Oberschenkel operiert. Ursula Ruppert wurde zur Untersuchung ins Medical Center gebracht. Wir wünschen von dieser Stelle alsbaldige und beste Genesung. (Quelle: IDM / Hock-Racing) mehr...


SCHLEIZER DREIECK, 09. Mai 2010: 15.000 begeisterte Zuschauer sahen am vergangenen Wochenende bei der FIM Sidecar Worlchampionship wieder interessanten Rennsport auf dem Schleizer Dreieck. Die deutschen Kurt Hock und Enrico Becker holten sich am Samstag im Sprintrennen einen hervorragenden 2. Platz und mussten sich nur von Birchall/Birchall (GB) geschlagen geben. Reeves/Cluze (GB/F) fuhren mit technischen Problemen auf Platz 4 hinter Päivärinta/Hänni (SF/CH), behaupteten sich am Sonntag im Gold Race allerdings gegen Hock/Becker und schafften dort als Dritte den Sprung aufs Podest. "Schade, im letzten Drittel des Rennes mussten wir wegen eines Fehlers in der Elektronik Tim Reeves ziehen lassen"` äußerte sich Kurt Hock zum Gold Race. mehr...


Lausitz - EuroSpeedway, 25. April 2010: Kurt Hock und Enrico Becker holen sich den ersten Sieg in der IDM: Polesetter Kurt Hock/Enrico Becker (GER) gewannen zum ersten Mal in der IDM Sidecar. Mit gerade einmal 0,101 Sekunden vor Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/SUI) entschieden die Deutschen das hart umkämpfte Rennen für sich. Markus Schlosser/Thomas Hofer (SUI) mussten nach einer Unstimmigkeit während einer Gelbphase abreißen lassen und verloren so den Anschluss an die Spitze. mehr...


Le Mans, 17. April 2010: Am Samstag startete der erste WM-Lauf der aktuellen Sidecar-Saison 2010 in Le Mans (Frankreich). Die Vizemeister der vergangenen Internationalen Deutschen Meisterschaft in der Klasse IDM Sidecr Kurt Hock und Enrico Becker erreichten hier einen tollen 3. Platz (0:26:20.790) hinter den Teams Birchall/Birchall (0:26:07.272) und Paivarinta/Hanni, die sich mit einer Gesamtzeit von 0:26:03.947 den Sieg holten. Tim Reeves fuhr mit Cluze Gregory in 26:35.174 Minuten auf den 4. Rang, hatten allerdings mit Motorproblemen zu kämpfen. mehr...


Val de Vienne, 17. März 2010: Die Vizemeister der vergangenen Internationalen Deutschen Meisterschaft in der Klasse IDM Sidecar 2009 Kurt Hock und Enrico Becker starteten am 15. März diesen Jahres mit einem 4-tägigen Trainingslager in Val de Vienne/Frankreich zu Test- und Einstellfahrten erfolgreich in die neue Saison. So fuhren Sie bei traumhaften Frühlingswetter und 15 Grad gleich 4 mal Rundenbestzeit, am 1. Tag 1.47,34 min, am 16. März 1.45,98 min, am 17. März 1.44.50 und am letzten Trainingstag 1.44.53 min. Das verspricht wieder eine sehr interessante Saison zu werden, wir drücken kräftig die Daumen und werden Sie auch in diesem Jahr hier auf unseren Seiten aktuell auf dem Laufenden halten. mehr...


Aktuelle Informationen, Ergebnisse, Termine, Neuigkeiten u.v.m. sowohl von der IDM 2011 als auch der aktuellen Superside WM 2011 finden Sie unter folgenden Links:

Photos (c) by Andrew M. Elias, Mark 'Wally' Walters, hock-racing.de